Strafkatalog LSPD im Staat FiveRP

alle Strafen sind rein fiktiv, virtuell und nur für FiveRP.

StraßenverkehrsOrdnung  (StVO) 

 Allgemeine Vorschriften

§ 1 Fahren eines Fahrzeuges ohne zulässiges Kennzeichen / Anmeldung

Wer ein Fahrzeug im Verkehr benutzt, welches nicht Angemeldet oder kein zulässiges Kennzeichnen im besitzt ist, begeht ein Delikt gegen die StVO und bekommt ein Bußgeld in Höhe von 5.000,00$.

§ 1.1 Wiederholtes fahren eines Fahrzeug ohne zulässiges Kennzeichen

Fahrzeug im Verkehr benutzt, welches kein zulässiges Kennzeichen hat. Verstößt gegen die StVO und muss mit einem Bußgeld von 6.000,00$ und eine Stilllegung des Fahrzeug rechnen. 

§ 2 Fahren ohne Lizenz

§ 2 Fahren ohne gültige Lizenz

Wer ein Fahrzeug (PKW, LKW, Motorrad, Quad, Flugzeug, Hubschrauber, also jegliches Transportfortmittel) ohne gültige Lizenz fährt, macht sich Strafbar. Es folgt ein Bußgeld von 4.500,00 $ und eine Sperrfrist von 30 Minuten.

§ 2.1.1 Wiederholtes Fahren ohne gültige Lizenz 

Wer Wiederholt ein Fahrzeug (Transportmittel) ohne gültige Lizenz führt, macht sich wiederholt Strafbar. Muss mit einem Bußgeld von 9.000,00 $ Rechnen als auch mit einem Psychologisches Gutachten über die Fahreignung und mit einer Sperrfrist von 60 Minuten.

§ 4 Gefährlicher eingriff in den Straßenverkehr

§ 4.1 Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs für sich oder anderen Teilnehmer gefährdet in dem er:
- Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
- Hindernisse (Autos mit Absicht auf Straße stehen lässt)
- Einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt, und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sache von bedeutendem Wert gefährdet droht eine
Freiheitsstrafe  von 240 einheiten als auch ein Bußgeld in höhe von 10.000,00$. Der Entzug der Fahrlizenz - kann je nach Grad des Eingriffs in den Straßenverkehr - beantragt werden

§ 4.1.2 Wiederholter Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wer wiederholt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr beginnt, wird mit sofortiger Wirkung einen Psychologischen Gutachten als auch Test für die Eignung der Fahrlizenz unterzogen. Es Folgen 260 einheiten, ein Bußgeld in höhe von 20.000,00$, als auch der Entzug und Sperre für die Fahrlizenz für 48 Stunden.

§ 5 Geschwindigkeit

§ 5.1 Geschwindigkeitsüberschreitung: 1-20 km/h


Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von
600,00$.

§ 5.1.2 Wiederholte Geschwindigkeitsüberschreitung: 1-20 km/h


Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von
1.200,00$.

§ 5.2 Geschwindigkeitsüberschreitung: 21-45 km/h

Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von 800,00$.

§ 5.2.2 Wiederholte Geschwindigkeitsüberschreitung: 21-45 km/h


Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von
1.600,00$. Ein Fahrverbot von 60 Minuten.

§ 5.3 Geschwindigkeitsüberschreitung: über 46 km/h

Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von 12.000,00$. Ein Fahrverbot von 120 Minuten. Verwarnung über den Verlust des Fahrzeugs und seiner Fahrlizenz.

§ 5.3.2 Wiederholte Geschwindigkeitsüberschreitung: über 46 km/h

Wer die Richtgeschwindigkeit missachtet, beginnt einen gefährlichen Eingriff in die Straßenverkehrsordnung, dem droht eine Strafe von 24.000,00$. Ein Fahrverbot von 160 Minuten. Verlust des Fahrzeugs und seiner Fahrlizenz.

§ 6 High- oder Freeways

§ 6.1 Erhöhte Geschwindigkeit - PKW, Motorrad

Wer auf einem Highway mit einem Motorrad oder Kraftfahrzeug schneller als 200 km/h fährt, dem droht den Verlust seiner Fahrlizenz mit einem Bußgeld in höhe von 48.000,00$.

§ 6.2 Erhöhte Geschwindigkeit - LKW

Wer auf einem Highway mit einem LKW schneller als 120 km/h fährt, dem droht den Verlust seiner Fahrlizenz mit einem Bußgeld von 48.000,00$.

§ 6.3 Wenden & Rückwärtsfahren

Wer auf einem Highway wendet oder Rückwärts fährt macht sich Strafbar. Gilt als Gefährlicher eingriff in den Straßenverkehr. Der sofortige Verlust des Fahrzeuges und der Fahrlizenz von 24h sowie eine Sperrfrist von 48h. Eine Freiheitsstrafe von 200 einheiten wird fällig. Sowie ein Psychologisches Gutachten über die Fahrtauglichkeit.

§ 7 Verkehrszeichen

§ 7.1 Stop Markierungen oder Schilder nicht beachtet

Wer nicht an einer Stop- Markierung oder Schild hält, beginnt damit einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr(§4.1). Es wird eine Verwarnung ausgesprochen und ein Bußgeld in höhe 550,00$.

§ 7.1.2 Wiederholte Stop Markierungen oder schilder nicht beachtet


Wer wiederholt an einem Stoppschild oder Markierung nicht hält, beginnt erneut einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr (§4.1.2) und verliert seine Fahrlizenz mit einer Sperre von 600 Minuten. Bußgeld in Höhe von 1.100,00$ wird erstattet.

§ 7.2. Bei Rot über die Ampel gefahren 

Wer ein Rotlichtverstoß beginnt muss mit einem Fahrverbot von 120 Minuten rechnen als auch ein Bußgeld in höhe 2.500,00$ rechnen.

§ 7.2.2 Wiederholt Bei Rot über die Ampel gefahren 


Beim Wiederholten Rotlichtverstoß wird das Fahrzeug & die Fahrlizenz für
240 Minuten eingezogen. Dazu wird ein Psychologisches Gutachten über die Fahrtauglichkeit des Täters beordert und ein Bußgeld in höhe 5.000,00$.


§ 10 Vorfahrt

§ 10.1 Einsatzfahrzeuge mit Sondersignalen behindert

Wer ein Einsatzfahrzeug im Einsatz behindert - indem er den Fahrweg des Fahrzeugs mit allen möglichen Mitteln blockiert - beginnt somit ein nicht Folge leisten der Einsatzkräfte (§ 1.4). Demnach droht eine Haftstrafe von 300 einheiten. Ein Bußgeld in Höhe von 100.000,00$. Einen Akteneintrag.

$ 10.1.2 Wiederholt Einsatzfahrzeuge mit Sondersignalen behindert

Wiederholtes blockieren von Einsatzfahrzeugen wird mit 600 einheiten und einem Bußgeld in Höhe von 350.000,00$ bestraft. Er beginnt somit ein Nicht folge leisten der Einsatzkräfte (§ 1.4)

§ 10.2 Missbrauch der Sondersignale um Vorfahrt zu erhalten

Alle Personen die sich zum Eigenen vorteil Sondersignale verwenden bekommen ein Bußgeld in Höhe von 120.000,00$. Staatlichen Mitarbeiter kann eine Abmahnung drohen.

§ 10.2.2 Wiederholtem Missbrauch der Sondersignale um Vorfahrt zu erhalten

Alle Personen die sich zum Eigenen vorteil Sondersignale verwenden bekommen ein Bußgeld in Höhe von 240.000,00$. Staatlichen Mitarbeiter kann ein den Verlust des Arbeitsplatzes drohen.

§ 10.3 Rechts vor Links nicht beachtet

Rechts vor Links gilt an jeder Kreuzung, die nicht durch Ampeln oder Straßenschildern geregelt ist. Wer diese nicht beachtet droht einem Bußgeld von 1.100,00$ und begeht einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. 

§ 10.3.2 Wiederholtes Rechts vor Links nicht beachtet 


Rechts vor Links gilt an jeder Kreuzung, die nicht durch Ampeln oder Straßenschildern geregelt ist. Wer diese nicht beachtet droht einem Bußgeld von 2.200,00$, verlust der Fahrlizenz und begeht einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

§ 12 Ausnutzen von Verkehrszeichen / nicht folge leisten von Einsatzkräfte


§ 12.1 Zeichen/Warnung von Einsatzkräften nicht folge geleistet

Jeder Bewohner des Staates ist dazu verpflichtet die Anweisungen von Staatlichen Einsatzkräfte folge zu leisten. Sollte jemand dies nicht tun, so kann eine Verwarnung ausgesprochen werden oder ein Bußgeld in höhe von 5.000,00$ fällig werden.

§ 12.1.2 Wiederholtes /  Zeichen / Warnung von Einsatzkräften nicht Folge geleistet

Wer sich erneut eine Anweisung von einer Staatlichen Einsatzkraft widersetzt, dem kann eine Haftstrafe von 30 Minuten verordnet werden und einem Bußgeld von 6.000,00$. Sollte sich die betroffene Person diesbezüglich nochmal auffällig werden wird ein Psychologisches Gutachten beantragt.

§ 12.2 Missbrauch der Hupe

Wer innerorts die Hupe nicht als Warnsignal für eine bedrohende Gefahr an andere Verkehrsteilnehmer richtet, begeht ein verstoß gegen die StVO. Bußgeld in höhe 100,00$ droht als Strafe.

§ 12.2.2 Wiederholter Missbrauch der Hupe

Wer wiederholt dabei erwischt wird, die Hupe nicht als Warnsignal  an andere Verkehrsteilnehmer richtet, droht den Entzug des Transportmittel für 360 Minuten, eine Nachprüfung der Fahrlizenz und ein Bußgeld in Höhe von 250,00$.

§ 11 Parken und Halten

§ 11.1 Wer sein Fahrzeug länger als 3 Minuten verlässt bzw hält, der parkt.

Wer sein Fahrzeug an unzulässigen Standorten länger als 3 Minuten hält, dem wird sein Fahrzeug abgeschleppt. Die Kosten für das Abschleppen trägt der Verantwortliche selbst und ein Bußgeld von 800,00$.

§ 11.2 Parken an rot gekennzeichneten Bordsteinen, vor Garagen oder Ausfahrten ist verboten

Muss die Kosten für das Abschleppen selbst tragen. Dazu kommt noch ein Bußgeld in höhe 1.400,00$.

§ 14 Fahren unter Einfluss von berauschender Mitteln

§ 14.1 Fahren unter Einfluss von Drogen & Alkohol

Wer ein Fahrzeug im Straßenverkehr unter den Konsum von Drogen (Koks, Weed oder sonstiges) und einem Alkoholgehalt von 0,5 Promille führt. Macht sich Strafbar. Der Entzug der Lizenz folgt. Eine Stunde in der Ausnüchterungszelle als auch ein Bußgeld in Höhe von 2.000,00$. Er beginnt somit einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr (§1.7.2).

§ 14.1.2 Wiederholtes Fahren unter Einfluss von Drogen oder Alkohol


Wer Wiederholt im Straßenverkehr unter den Konsum von Drogen und einem Alkoholgehalt von 0,5% Promille aufgegriffen wurde, macht sich Strafbar. Der Entzug der Lizenz erfolgt ohne widerworte. Ein Ärztliches- & Psychologisches Gutachten werden erstellt. Ein Bußgeld in der höhe 5.000,00$ erstellt. Dazu kann eine Freiheitsstrafe von 180 Minuten erfolgen.

§ 20 Fahrerflucht

§ 20.1 Fahrerflucht

Wer mit Absicht oder unabsichtlich eine andere Person oder Gegenstand schädigt. Je nach Schweregrad des vergehen wird der Täter nach § 1 Leben & Körperliche Freiheit oder § 3 vermögen & Eigentum

§ 21 Abschleppen oder Beschlagnahmen von Fahrzeugen 

§ 21.1 Nur Personen der Fraktion “Mechaniker” ist es gestattet Fahrzeuge abzuschleppen

§ 21.2 Bei widerrechtlichem Parken sind die Kosten vom Fahrzeughalter zu tragen

Das Parken an rot bzw. gelb markierten Bordsteinen, im direkten Kreuzungsbereich und in Parkverbotszonen ist untersagt und kann mit einer Verwarnung oder einem Bußgeld in Höhe von 700,00$ gefahndet werden.

§ 21.3 Das LSPD ist befugt widerrechtlich geparkte Fahrzeuge abschleppen zu lassen 

Wenn kein Mechaniker da ist oder die Person dies möchte.

§ 21.4 Fahrzeuge dürfen nur vom LSPD in Beschlag genommen werden

§ 22 Mobilgerät(e) am Steuer

§ 22.1 Mobilgerät/e am Steuer

Wer während der Fahrt ein Mobilgerät (Smartphone, Laptop) benutzt, beginnt eine Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr (§1.7.2). Dies wird mit einem Bußgeld in Höhe von 950,00$ und einen Eintrag in der Akte, als auch einer Verwarnungen über den Entzug der Fahrlizenz geahndet.

§22.1.2 Wiederholtes Mobilgerät/e am Steuer


Wer wiederholt mit einem Mobilgerät während der Fahrt erwischt wird, muss mit dem Entzug und einer Sperre für 48 Stunden der Fahrlizenz, mit einem Eintrag in der Akte als auch mit einem  Bußgeld von 1.900,00$ rechnen.


Strafgesetzbuch (STGB)

§1 Leben und körperliche Freiheit


Das Leben ist das Höchste Gut! Dementsprechend werden vergehen auch bestraft!

§1.1 Mord


Wer einen anderen aus Mordlust, Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch, grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet, ist mit einer Freiheitsstrafe von 600 einheiten und einem Strafgeld von 500.000,00$ zu rechnen.

§1.2 Totschlag


Wer einen anderen Menschen tötet, ohne die Merkmale des Mordes zu erfüllen, ist mit einer Freiheitsstrafe von 500 einheiten und einer Geldstrafe von 400.000,00$ zu rechnen.

§1.3 Fahrlässige Tötung

Wer durch eine Fahrlässigkeit das Leben eines anderen Menschen nimmt. Dem droht eine Strafe von 450 einheiten als auch eine Geldstrafe von 350.000,00$

§1.4 Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder Gefahr es unterlässt Hilfe zu leisten, obwohl dies den Umständen nach zumutbar und offensichtlich erforderlich ist, als auch dritte daran hindert Hilfe zu leisten, der machts ich Strafbar mit 350 einheiten als auch mit einer Geldstrafe von 125.000,00$

§1.5 Körperverletzung

Wer eine andere Person misshandelt oder dessen Gesundheit fahrlässig oder mit absicht schädigt, kann mit einer Freiheitsstrafe von 100 Einheiten als auch einer Geldstrafe von 75.000,00$ rechnen. Dazu kann der Schadenersatz der betroffenen Person kommen
§1.5.1 Wiederholte Körperverletzung


Wer wiederholt andere Person misshandelt oder dessen Gesundheit fahrlässig oder mit absicht schädigt, kann mit einer
Freiheitsstrafe von 300 Einheiten als auch einer Geldstrafe von 275.000,00$ rechnen. Dazu kann der Schadenersatz der betroffenen Person kommen

§1.6 Gefährliche Körperverletzung 

Wer eine andere Person misshandelt oder dessen Gesundheit fahrlässig oder mit absicht schädigt mittels
-Schusswaffen, Schlag-, Hieb-, oder Stichwaffen, Sportgerät
- einen Überfall begeht
- mit hilfe anderer beteiligten gemeinschaftlich begeht
muss mit einer Strafe von
150.000,00$ und 400 einheiten rechnen.

§1.6.1 Wiederholte Gefährliche Körperverletzung


Wer eine andere Person wiederholt misshandelt oder dessen Gesundheit fahrlässig oder mit absicht schädigt mittels
-Schusswaffen, Schlag-, Hieb-, oder Stichwaffen, Sportgerät
- einen Überfall begeht
- mit hilfe anderer beteiligten gemeinschaftlich begeht
muss mit einer Strafe von
300.000,00$ und 500 einheiten rechnen.

§1.7 Schwere Körperverletzung

Wer eine andere Person  misshandelt oder dessen Gesundheit fahrlässig oder mit absicht schädigt, dadurch eine Bewusstlosigkeit hervorruft, wird mit 700 einheiten als auch einer Geldstrafe in Höhe von 300.000,00$ bestraft. Zusätzlich kann Schadenersatz der betroffene Person eingeklagt werden.

§1.8 Körperverletzung mit Todesfolge

Wer eine andere Person so misshandelt oder deren Gesundheit gefährdet, dass diese Person an diese Folgen verstirbt. Die folgen dieser Straftat sind 24 Stunden im Staatsgefängnis und einer Geldstrafe in Höhe von 450.000,00$.

§2 Persönliche Freiheiten

§2.1 Freiheitsberaubung

Wer einer anderen Person gegen ihren/seinen Willen festhält oder einsperrt, während der Tat dem Opfer gesundheitlichen schäden zubereitet. Das Strafmaß wird in 240 einheiten und 120.000,00$ geahndet.

§2.2 Hausfriedensbruch

Wer in Wohnstätten, Geschäftsräume in anderen Besitz oder öffentlichen Einrichtungen widerrechtlich eindringt, oder wer ohne Befugnis darin verweilt und sich der Aufforderung des Besitzer nicht entfernt, muss mit einer Freiheitsstrafe von 60 einheiten und einem Bußgeld in Höhe von 50.000,00$ rechnen.

§2.3 Beleidigung


Wer eine andere Person beschimpft, verspottet oder Äußerungen tätigt, die seine Ehre verletzen, kann mit einer
Freiheitsstrafe von 30 einheiten oder einem Bußgeld in Höhe von 100.000,00$ geahndet werden.

§2.3.1 Beleidigung eines Beamten im Dienst

Wer eine andere Person beschimpft, verspottet oder Äußerungen tätigt, die seine Ehre verletzen, kann mit einer Freiheitsstrafe von 30 einheiten oder einem Bußgeld in Höhe von 100.000,00$ geahndet werden.

§2.4 Nötigung

Wer andere Menschen zu Straftaten durch Drohungen oder Gewalttaten nötigt. Allein der Versuch einer Nötigung ist Strafbar. 30.000,00$ und 60 einheiten erfolgen als Strafe.

§2.5 Erpressung


Wer einen anderen rechtswidrig mit Gewalt oder Drohung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt bekommt eine Geldstrafe von
60.000,00$
Ein besonders schwerer Fall liegt vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Gruppe handelt.

§2.6 Üble Nachrede


Wer einen anderen Bürger, in einer für Dritten wahrnehmbarer weiße, eine verachtungswürdige Eigenschaft oder ein geächtetes Verhalten nachsagt, wird mit einer Geldstrafe von
55.000,00$ geahndet. Zusätzlich kann der Schadenersatz der geschädigten Person dazu kommen.

§2.7 sexuelle Belästigung


Wer eine andere Person in sexuell bestimmter Weise belästigt oder ein unerwünschtes sexuellen Verhalten aufzwingt, welches die Würde eines Menschen missachtet wird mit einer
Freiheitsstrafe von 180 Einheiten, als auch einer Geldstrafe von 150.000,00$ geahndet.

§2.8 Bedrohung


Wer einen Menschen oder ihm nahestehenden Person mit einem gegen ihn gerichteten Verbrechen droht. Bekommt eine Geldstrafe in Höhe von
55.000,00$ und einen Eintrag ins Aktensystem

§3 Vermögen und Eigentum 

$3.1 Diebstahl

Wer fremdes Eigentum für sich oder einen Dritten in Anspruch nimmt um sich oder die Dritte Person zu bereichern. Muss mit einer Freiheitsstrafe von 45 einheiten als auch mit einer Geldstrafe von 90.000,00$


§3.1.2 Versuchter Diebstahl

Wer Versucht fremdes Eigentum zu entwenden, dabei aber erwischt wird und es ihm nachgewiesen werden kann, droht eine Strafe von 45.000,00$

§3.1.3 Schwerer Diebstahl 

Wer fremdes Eigentum in Höhe von 50.000,00$ oder darüber entwendet. Bekommt eine Freiheitsstrafe von 120 einheiten als auch ein Strafgeld von 180.000,00$.

§3.1.4 Raub

Wer eine fremde Sache einen anderen Bewohner durch Drohungen, Gewalttaten entwendet, um sich selbst oder einem Dritten zu bereichern macht sich mit einer Freiheitsstrafe von 60 einheiten und einer Geldstrafe von 75.000,00$ strafbar.

§3.1.5 Bewaffneter Raubüberfall


Wer einen Raubüberfall mittels Waffen betätigt um sich oder Dritten zu bereichern macht sich mit einer Freiheitsstrafe von 120 einheiten und einer Geldstrafe von 140.000,00$ strafbar.

§3.1.6 Diebstahl/Raub mit einem Hacking-Tool

Wer einen Diebstahl mithilfe von Hacking-Software oder anderen Hilfsmitteln (Dietrich) begeht macht sich Strafbar. Geldstrafe in Höhe von 25.000,00$.

§3.2 Betrug

Wer anderen durch Täuschung am Vermögen schädigt, um sich oder einen Dritten zu bereichern. Bekommt eine Geldstrafe von 25.000,00$ und eine möglichen Schadenersatz des Klägers.
Besonders schwer liegt der Fall wenn:
- Gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Gruppe handelt
- Einer anderen Person in Wirtschaftlicher Not bringt
- oder seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger missbraucht.

§3.3 Sachbeschädigung

Wer fremdes Eigentum mutwillig zerstört, unbrauchbar macht oder beschädigt wird mit einer Geldstrafe in der Summe von 200.000,00$ geahndet. Zusätzlich kann Schadenersatz der betroffene Person erhoben werden.

§3.3.2 Sachbeschädigung staatlichen Eigentums

Wer fremdes Eigentum mutwillig zerstört, unbrauchbar macht oder beschädigt wird mit einer Geldstrafe in der Summe von 300.000,00$ geahndet. Zusätzlich kann Schadenersatz vom Staat erhoben werden.

§3.4 Hehlerei


Wer mit gestohlenem Eigentum handel betreibt, macht sich in einer Geldstrafe von
20.000,00$ strafbar.

§3.4.1 Hehlerei Staatliche Fraktion

Wer mit gestohlenem Eigentum handel betreibt macht sich Strafbar. Hierbei tritt der Antikorruptions Vertrag in Kraft. 

§3.5 Urkundenfälschung

Wer zur Täuschung eine Urkunde oder ein Dokument fälscht um sich einen Vorteil zu verschaffen, Bekommt eine Geldstrafe in Höhe von 500,00$

§3.5.2 Urkundenfälschung als Staatliche Fraktion

Wer zur Täuschung eine Urkunde oder ein Dokument fälscht um sich einen Vorteil zu verschaffen. Dann tritt der Anti Korruptionsvertrag ein.

§4 Öffentliche Ordnung

§4.1 Behinderung staatlicher Tätigkeiten

Wer die Tätigkeit der Staatlichen fraktionen durch Körperliche Handlungen, wider besseren Wissens durch Falschaussagen oder heimlichen behindert. Damit macht sich die Person mit einer Geldstrafe in Höhe von 750,00$ Strafbar.

§4.2 Amtsanmaßung


Wer sich unbefugt mit der Ausübung einer Staatlichen Fraktion befasst oder eine Handlung vornimmt die nur einer Staatlichen Fraktion erliegt. Bei einem Verstoß erfolgt eine
Freiheitsstrafe von 200 einheiten.

§4.3 Amtsmissbrauch


Wer sein Status einer Staatlichen Fraktion missbraucht, dem droht eine Geldstrafe in Höhe von
285.000,00$, als auch den Verlust seines Jobs oder gar - bei schwerem Grad - die Ausreise aus dem Staat.

§4.4 Widerstand gegen die Staatsgewalt


Wer eine Behörde oder einen Beamten mit Gewalt, durch Drohung oder durch seine Ignoranz an einer Amtshandlung behindert wird mit einer
Freiheitsstrafe von 120 einheiten und einer Geldstrafe von 125.000,00$ geahndet.

§4.5 Verweigerung der Identitätsfeststellung


Bürger die sich nicht gegen die Exekutive ausweisen wollen, werden mit einer
 Freiheitsstrafe von 10 Einheiten geahndet, welche sich bei Wiederholung verdoppelt.

§4.6 Erregung öffentlichen Ärgernisses


Wer an öffentlichen Orten seine Sexuelle antriebe vertreibt & andere dabei Stört macht sich Strafbar. Dieses wird mit einem Bußgeld von
250,00$ geahndet.

§4.7 Illegale Hausbesetzung

Wer widerrechtlich ein fremdes Gebäude als Wohnraum oder Veranstaltungsort verwendet, begeht eine Straftat und somit ein Bußgeld in Höhe von 300,00$.

§4.8 Vermummungsverbot


Niemand darf in der Öffentlichkeit Kleidung tragen, die dazu bestimmt sind, das Gesicht zu verbergen. Davon ausgenommen sind Personen mit staatlichen anerkannter Dienstkleidung. Zuwiderhandeln wird mit einer
Freiheitsstrafe von 30 einheiten als auch ein Bußgeld in Höhe von 5.000,00$. Bewohner sind verpflichtet auf Aufforderung der Staatsgewalt die Vermummung abzulegen.

§4.9 Straftaten gegenüber Staatlichen Fraktionen


Wer eine Straftat gegenüber eines Staatlichen Mitarbeiter begeht - sei es in Körperlichen oder Seelischen Form - bekommt eine
Freiheitsstrafe von 420 einheiten als auch eine Geldstrafe von 350.000,00$

§4.10 Mitführen in der Tasche von Dietrichen / Benzinkanister / Baseballschläger & Äxte

Dietriche, Benzinkanister, Äxten & Baseballschläger sind im Kofferraum zu verwahren! Sollte diese in der Tasche gefunden werden, werden diese mit sofortiger Wirkung Konfisziert. Dabei droht eine Geldstrafe von  10.000,00$ pro genannten Gegenstand.

Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

§1 Betäubungsmittel/Drogen oder vergleichbare Gegenstände

§1.1 Der Ankauf


Der Kauf von jeglicher art von Drogen ist strengsten verboten und wird mit einer Geldstrafe in Höhe von
 7.500,00$ geahndet.

§1.1.2 Der Verkauf


Der Verkauf jeglicher art von Drogen ist untersagt und wird mit einer Geldstrafe in Höhe von
14.000,00$ geahndet. Beim wiederholten verkauf droht eine Freiheitsstrafe von 60 einheiten.

§1.1.3 Die Herstellung oder Sammlung der Rohmaterialien


Die Sammlung der Rohmaterialien ist legal, während der Herstellung von Drogen illegal ist und somit einer Geldstrafe von
15.000,00$ oder einer Freiheitsstrafe von 30 einheiten geahndet wird. Dabei ist zu beachten, dass die Menge die Strafe preisgibt.

§1.1.4 Besitz


Der Besitz von jeglicher von Drogen sind verboten.

Bis auf 5 Joints sind als Eigenbedarf zu behandeln
Bei einem Verstoß gegen das BtMG erhält die betroffene Person eine Geldstrafe in Höhe von
2.000,00$ pro Joint der die Eigenbedarfsmenge überschreitet


§1.1.5 Weitergabe

Die Weitergabe jeglicher art von Drogen ist untersagt und wird mit einer Geldstrafe in Höhe von 14.000,00$ geahndet. Beim wiederholten verkauf droht eine Freiheitsstrafe von 60 einheiten.

§1.2 Cannabis / Geldstrafe pro Menge


§1.2.1 Marihuana


Jegliche Sorte von Marihuana die die Eigenbedarfsmenge überschreiten werden mit einer Geldstrafe von
 2.000,00$ geahndet

§1.2.2 Ephedrin , Opium , Heroin , Koks und Meth

sind illegalen Drogen & werden sofort konfisziert.

Waffengesetz (WaffG)

  §11 Waffen unterkategorie (UzWG)

§11.1 Wer eine Schusswaffe ohne Lizenz Besitzt

Wer eine Schusswaffe ohne die gültige Lizenz mit sich führt oder besitzt begeht eine Straftat und wird einer Freiheitsstrafe von 20 einheiten beordert. Als auch die sofortige Konfession  Sowie eine Geldstrafe in Höhe von 150.000,00$ geahndet

§11.1.1 Wer eine Schusswaffe (groß) ohne Lizenz Besitzt 

Wer eine große Schusswaffe (Shotgun, LMG, Sturmgewehr, etc.) mit sich ohne gültige Lizenz führt, begeht eine Straftat und bekommt eine Freiheitsstrafe von 120 einheiten als auch eine Geldstrafe von 200.000,00$. So wie die sofortige Konfession

§ 11.1.2 Schusswaffen im Besitzt als Privat Person einer Staatlichen Fraktion

Wer eine Schusswaffe im Besitz als eine Einheit einer Staatlichen Fraktion ist, dem droht eine Freiheitsstrafe von 140 einheiten, eine Geldstrafe von 240.000,00$ und eine Gerichtliches verfahren über die zulassung seiner Stelle.

§11.1.3 Wer Trotz eines Verbotes Schusswaffen besitzt

Wer trotz des Verbotes eine Schusswaffe mit sich trägt, wer wird mit sofortiger Wirkung für 10 Stunden ins Staatsgefängnis gebracht. Dabei erfolgt eine Geldstrafe in der Höhe von 250.000,00$ fällig.

§11.1.4 Wer Schlag-, Hieb-, Stich-, oder Schusswaffen in der Öffentlichkeit trägt oder Schusswaffen außerhalb der dafür vorgesehenen Schießstätten abfeuert.


Wer Schusswaffen in der Öffentlichkeit für andere sichtlich bei sich mitführt oder außerhalb von Schießstätten abfeuert begeht damit ein öffentliches Ärgernis und macht sich Strafbar.
Freiheitsstrafe in 20 einheiten werden mit einer Geldstrafe in Höhe von 75.000,00$ fällig. Wer sich diesbezüglich wiederholt Schuldig macht, muss sich einem Psychologischen Gutachten auseinandersetzen. Die Kosten des Gutachten sind selbst zu bewerkstelligen.

§11.1.5 Wer Schusswaffen oder eine andere Form von Waffen für eine Straftat verwendet

Straftaten die bewusst an anderen mit Waffengewalt ausgeübt werden, sind verboten und werden mit der höchsten Freiheitsstrafe mit 24 Stunden im Staatsgefängnis geahndet. Dazu kommt eine Geldstrafe von 250.000,00$ mit den zusätzlichen Schadenersatz einer Person. Durch den Gebrauch von Schusswaffen wird auch ein Psychologisches Gutachten beordert, welche kosten der Schuldige selbst tragen muss.

§11.1.6 Illegaler Handel mit Waffen


Der Handel mit Waffen ohne Handelslizenz oder besitz der Lizenz für Waffen ist strengsten Untersagt! Wer sich dem widersetzt wird als Terrorist eingestuft und dementsprechend mit
24 Stunden Staatsgefängnis bestraft. Eine Geldstrafe in Höhe von 100.000,00$ wird fällig.

§11.1.7 Der Handel, Besitz oder die Weitergabe von Polizeiwaffen


Wer mit Polizeiwaffen in vollem Umfang und Wissen handelt, sie Besitzt oder Weitergibt macht sich der Hehlerei schuldig. Dies ist strengsten untersagt und wird mit
20.000,00$ bestraft. Sollte dies ein Mitarbeiter einer Staatlichen Fraktion sein, so wird der Antikorruptions vertrag geltend gemacht!

§11.1.8 Besitz von Sprengstoff


Der Besitz von Sprengstoff wird als Terrorister Akt eingestuft. Sollte sich jemand mit Sprengstoff erwischen lassen der in einer Gruppierung/Gang angehörig ist, so wird er & seine Mitglieder einer Razzia durchsucht. Die Strafe von Mitführend von Sprengstoff ist
24 Stunden im Staatsgefängnis, eine Geldstrafe von 100.000,00$ und ein Psychologisches Gutachten.

§11.1.9 Besitz von Hacker Software / Geräten, das Mitführen auf Tasche und im Fahrzeug  

Der Besitz von Hacker-Software & Dietrichen ist in der Tasche höchst illegal und wird mit einer sofortigen Konfiszierung  und mit einer Geldstrafe von 10.000,00$ geahndet. Sollten Sie im Kofferraum eines Fahrzeuges sein, so wird eine Verwarnung ausgesprochen.

§11.1.10 Blaupausen & Waffenherstellung

Der Besitz von Blaupausen ist legal, solange diese nicht zur Herstellung von Waffen dient. Sollte jemand eine Waffe damit erstellen, so wird dies mit einer Geldstrafe von 50.000,00$ geahndet. Dazu wird die Waffe Konfisziert.

Handelsgesetz (HGB)

§ 1 Handelsregister

§ 1.1 Wer ein Handel führt, ohne es angemeldet zu haben

Wer ein Handelsgeschäft führt, muss dies bei der Justiz, Stadtverwaltung oder Police Department anmelden. Sollte dies nicht geschehen, so gilt der Handel als Illegal und kann zum Verlust der Handelslizenz führen.

§ 1.2 Privatpersonen ohne eingetragenes Gewerbe dürfen nur exportieren

Privatpersonen die ein Gewerbe ohne eintragung führen, dürfen nur Ware ausschließlich exportieren, wer dies missachtet muss mit dem Verlust des Gewerbe und einer Freiheitsstrafe von 60 einheiten rechnen.

§ 1.3 Der Ankauf von Privatpersonen

Wer Waren von nicht angestellten (Privat-) Personen ankauf, begeht einer illegalen Aktivität nach. Dem droht eine Freiheitsstrafe von 80 einheiten und einer Geldstrafe in der Summe von 60.000,00$.

§ 3 Geschäftsbücher

§ 3.1 Monats Bilanz

Jeder Geschäftsführer muss sein Geschäftsbuch an der entsprechende Stelle der Verwaltung des Department of Justice abgeben. Sollte dies nicht geschehen, bekommt die betroffene Person eine Geldstrafe in Höhe von 300.000,00$

§ 5 Verträge

§ 5.1 Vertrag unter Zwang einer Drohung

Einen Vertrag der unter dem Zwang einer Drohung stattgefunden hat, ist mit sofortiger Wirkung ungültig. Dem Droher droht ein Strafverfahren wegen Nötigung & Erpressung.

§ 5.2 Einhaltung der Konditionen

Die festgelegten Konditionen eines Vertrages müssen eingehalten werden, sollte dies nicht geschehen, so droht dem - der den Vertrag gebrochen hat - eine Geldstrafe von 100.000,00$ als auch einen Schadenersatz von der betroffene Person.

§ 6 Kauf / Verkauf

§ 6.1 Illegaler Verkauf

Wer Erzeugnisse von Produkte, Materlialen oder Güter im Export / Import an Privatpersonen veräußert deren zweck nicht im grundlegenden Geschäftssinn liegt, beginnt damit einen illegalen Verkauf und muss mit dem Verlust der Handelslizenz rechnen. So wie mit einer Geldstrafe von 350.000,00$.

§ 6.2 Verstoß gegen die Handelsrichtlinien

Wer ein verstoß gegen die Handelsrichtlinien begeht, macht sich der Hehlerei schuldig. Der Verlust der Handelslizenz kann nach einem bestimmten Schweregrad passieren.

§ 7 Steuerhinterziehung

§ 7.1 Keine Angaben über Einfuhr- und Ausfuhrabgaben macht oder Verkürzt

Wer in seinem Geschäftsbuch keine Angaben zum An-/Verkauf macht, dem Droht einen Freiheitsstrafe von 90 einheiten als auch eine Geldstrafe in der Summe von 500.000,00$

§ 7.2 Der versuch einer Steuerhinterziehung

Der Versuch ist schon Strafbar. Dem Droht eine Freiheitsstrafe von 10 einheiten pro Versuch und eine Geldstrafe in der Summe von 50.000,00$. 

 

 © Mia jäger / Louis Adams Datum:12.04.2020

Unterstützen