Sie befinden sich hier:

/

4. Januar 2023

GTA – eine Reise durch die Zeit

GTA von Rockstar Gaming begleitet uns gefühlt seit einer halben Ewigkeit. Seit dem ersten Teil kommen immer wieder neue Fortsetzungen und Abwandlungen heraus. Die Spielreihe für Erwachsene ist extrem erfolgreich und wird von den Gamern geliebt. Die Idee, bei einem Open-World-Abenteuer in die Rolle eines Kriminellen zu schlüpfen, der durch das Erledigen von Aufgaben und Missionen in der Verbrecherhierarchie immer weiter nach oben steigt, hat GTA Millionen von Fans beschert. Wir stellen im folgenden Artikel vor, wie alles begann und wohin die Reise führte.

Rockstar landet einen Volltreffer

Ursprünglich sahen die Planungen von Rockstar vor, dass es sich bei der Hauptfigur des Spiels um einen Polizisten handeln sollte. Da dieser sich jedoch natürlich an die Vorschriften halten muss, erschien die Idee weniger spannend für die Nutzer und so drehte man die Geschichte einfach um. Bei Grand Theft Auto, das übersetzt “Schwerer Autodiebstahl” heißt, konnte der Spieler nun als Krimineller die gesamte Welt frei erkunden. GTA gehört zu den Action-Adventure-Spielen, wobei auch Teile von Rennspielen und Third-Person-Shooter darin enthalten sind. Die erste Version kam bereits 1997 an den Markt und es geht darum, ständig neue Missionen und Teile der Welten freizuschalten. Hierfür muss man sich das Vertrauen einer von drei Fraktionen, die jeweils eine Stadt kontrollieren, durch das Erfüllen von Aufträgen erarbeiten. GTA 2 wurde bereits 1999 veröffentlicht und war ähnlich wie der Vorgänger aufgebaut.

Alle guten Dinge sind … 3?

Bereits zwischen GTA 1 und 2 gab es einige Unterschiede. Während man sich bei der ersten Version nur mit der Polizei beschäftigen musste, hatte man bei GTA 2 auch andere Verbrecherbanden als Gegner. Bei beiden Versionen konnte man Geld verdienen, indem man Missionen absolvierte, GTA ermöglichte zusätzlich den Aufstieg in der Verbrecherkarriere. Der wohl wichtigste Unterschied der beiden Spiele ist jedoch, dass es erst mit GTA 2 möglich wurde, den Spielfortschritt zu speichern.

GTA 3 erschien dann im Jahr 2001 und es unterscheidet sich von den vorherigen Versionen, weil es einen Handlungsstrang gibt. Mittlerweile gibt es viele weitere GTA-Varianten, die an verschiedenen Orten angesiedelt sind. Der Hauptstrang wurde im Jahr 2013 mit GTA 5 weitergeschrieben, bei dem unter anderem die Karte des Diamond Casino & Resort dazugekommen ist. Wie bei Platincasino online gibt es auch im Diamond Casino Spielautomaten zu entdecken. Bei GTA 5 handelt es sich allerdings um Mini-Games, bei denen Spielgeld gewonnen werden kann. Dieses kann man dann für eine bessere Ausstattung oder weitere Missionen einsetzen.

Max Payne, L.A. Noire und GTA

Mittlerweile gibt es 17 Versionen der Grand Theft Auto-Serie und mit GTA VI ist die 18. davon bereits in der Entwicklung. GTA ist das beliebteste Spiel von Rockstar, die auch andere Games veröffentlicht haben. Max Payne oder L.A. Noire haben allerdings nicht denselben Erfolg wie GTA. Tatsache ist, dass die Fans jedes Mal voller Ungeduld auf die Veröffentlichung von neuen GTA-Versionen und Features warten. Wenn dann noch so spannende Orte wie das Diamond Casino & Resort wie bei GTA 5 dabei sind, werden weitere Fans des Spiels dazukommen. Durch den Erfolg gerade des Diamond Casinos kann man sich auch die Frage stellen, ob Rockstar Gaming sich sogar zukünftig in die Branche der Entwickler für Casino-Spiele wagen könnte.